Bergisch Gladbacher Str. 10
51519 Odenthal
Tel.: 02202-97670

Die Homepage ist wegen Umbaus reduziert verfügbar!

Vertretungsplan

VORLESEN IST ANGESAGT: Vorlesewettbewerb 2019

Foto Vorlesewettbewerb 2019

 

„Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Fantasie“

                                                                         James Daniel (US-amerikanischer Schriftsteller)

 

Am vergangenen Montag, dem 09.12, war es wieder so weit. In der dritten Stunde trafen sich alle Sechstklässler in der Aula, um den Sieger des Vorlesewettbewerbes zu küren.

Die Klassensieger, nämlich Hannah Krieft aus der 6a sowie Lia Rose aus der 6b, Jule Thiel aus der 6c und Joshua Suchanek, der die Klasse 6d vertrat, stritten dabei mit Lesevergnügen und Begeisterung um den Sieg im Schulentscheid.

 

Bevor die Kandidaten eine ungeübte Textpassage vorlesen mussten, durften sie dem Publikum für ca. drei Minuten einen Ausschnitt aus einem selbst gewählten Buch präsentieren. So stellte Hannah das Buch ,,Ein Leben voller Feenstaub und Konfetti“ von Emma Flint, Lia ,,Nevermoor“ von Jessica Townsend, Jule ,,Die Räuberschule“ von Gudrun Pausewang und Joshua ,,Trash“ von Andy Mulligan vor.

Die Entscheidung fiel der Jury, die aus Dietlinde Brochhagen,  Unterstufenkoordinatorin am GO sowie Musik- und Deutschlehrerin, unserer Bibliothekarin Inge Proksch und Nancy Dell, einer Schülerin aus der Q2, bestand, nicht leicht. Den Schülern war es gelungen, die Zuhörer in das Buch hineinzuversetzen und die Jury zu beeindrucken.

Gespannt und leise saßen nun alle auf ihren Plätzen und warteten bis endlich Frau Gethmann, die Moderatorin des Wettbewerbes, verkündete, dass der Wettbewerb „ultra eng“ mit einem Unterschied von 3 Punkten entschieden war. Dieses Jahr ging die Krone an Joshua Suchanek aus der 6d, der in seiner Freizeit am liebsten „Tierfantasy-Storys“ liest.

Herzlichen Glückwunsch für die überzeugende und herausragende Leistung!

Zum Schluss durften sich alle Teilnehmer als Belohnung für die tolle Leistung eines von verschiedenen Büchern auswählen.

Der Wettbewerb soll das Interesse an Literatur wecken. Auch Dietlinde Brochhagen hält die Veranstaltung für eine gute Sache: „Lesekompetenz ist der Schlüssel zum Erfolg beim Lernen. Digitale Medien können und dürfen die Bücher nicht ersetzen. Das gegenseitige Vorlesen in der Familie spielt eine große Rolle und natürlich ist auch der Vorlesewettbewerb eine gute Motivation. Die Kinder bekommen Lust am Lesen, wenn sie ihr Lieblingsbuch vorstellen dürfen.“

Wir drücken Joshua die Daumen  für die nächste Runde, dem Regionalentscheid!

Milana Lutz, 6d

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.