Bergisch Gladbacher Str. 10
51519 Odenthal
Tel.: 02202-97670

Erlebe IT

Durch den Daten-Dschungel - Mit Aufklärung sicher auf Social Media Foto erlebe it 14

Am Mittwoch, den 31.10.2018, lernten Schüler_innen von der fünften bis zur zehnten Stufe des Schulzentrums Odenthal im Rahmen des Projekts „Sicher unterwegs im Netz – Datenschutz – erlebe IT“ Vieles über das richtige Verhalten im Internet. Mit einem Lernen an Stationen wurden ihnen anschauliche Situationen zu diesem Thema nähergebracht. So sollten sie die Wichtigkeit von persönlichen Informationen, die man auf Social Media teilt, selbst einschätzen und entscheiden, was man preisgeben kann, was nicht.

Besucht und unterstützt wurden sie dabei von Dr. Erik Werdel, dem Vertreter des rheinisch bergischen Kreises, und Dr. Herrmann-Josef Tebroke, Bundestagsabgeordneter und Schirmherr des Projekts, die auch ihre eigenen Erfahrungen mit den Schüler_innen teilten. Werdel sprach über das Für und Wider eines Facebook-Accounts, den mangelnde Datenschutz auf der einen und den schnellen Zugang zu Informationen auf der anderen Seite. Als Leiter des Kreiskrisenstabs erhalte er Informationen beispielsweise über eine Überschwemmung oft erst nach seiner Frau, die über Facebook davon erfahre, so erzählte er. Auch Tebroke warnte vor dem Teilen persönlicher Daten, da diese häufig an andere Firmen verkauft und weitergegeben würden. Zudem sollte man auch bei WhatsApp-Gruppen vorsichtig sein, was man schreibe, sagte er. „Ich möchte, dass vor allem junge Leute Freude an IT und Social Media haben“, so Tebroke, selbst Vater von vier Kindern, „aber auch die Kompetenz, diese verantwortungsvoll zu nutzen.“

Berge und Tebroke befragten die Schüler_innen auch nach ihren eigenen Erfahrungen zu Instagram, WhatsApp und Datenschutz. Social Media seien kaum noch zu vermeiden, weil z.B. mittlerweile so gut wie jeder WhatsApp nutze und man sonst außen vor bleibe.

„Ich habe viel gelernt und auch mehr von anderen erfahren“, sagt Joshua Suchanek, Klasse 5d, der auch an dem Projekt teilnahm. „Man kann nicht immer alles schwärzen“, meint Herr Berge, „man kann nur versuchen, verantwortungsvoll mit den Daten umzugehen“, ein Ziel, dem die Schüler_innen nach diesem Projekt bedeutend nähergekommen sind.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen